Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage -KG ZNS Bobath

Aktualisiert: vor 4 Stunden

Das Bobath-Konzept basiert auf neurophysiologischen und entwicklungsneurologischen Grundlagen. Verloren gegangene Funktionen, zum Beispiel nach einem Schlaganfall, können durch Vernetzung und Intensivierung anderer Hirnbereiche wiedererlangt werden

Verlorene Funktionen nach einem Schlaganfall können mit speziellen Übungen wieder aufgerufen werden. Die Übungen sollten sich an der Neurophysiologie und Biomechanik des menschlichen Körpers orientieren. . Die sollten von einem Physiotherapeuten erstellt werden, der wirklich jeden einzelnen Muskel und jeden einzelnen Nerv im menschlichen Körper kennt. Der oder die Physiotherapeut/in sollte ein tiefes Verständnis der Biomechanik der Muskeln , Knochen , Bänder und Sehnen haben , und sollte auch tiefe Kenntnisse des Gehirns und der Muster normaler und abnormaler Bewegungen des menschlichen Körpers haben .


Auf dem Foto unten sehen Sie ein Beispiel dafür, wie kompliziert die veränderte Biomechanik des Patienten sein kann.



Es ist erstaunlich , wie das Gehirn nach einem Schlaganfall die Biomechanik des Körpers verändern kann , vor allem aber ist es die unglaubliche Plastizität des Gehirns , die eine Neuordnung der veränderten und verlorenen Funktionen ermöglicht .


Es gibt zwei absolute Kontraindikationen, die die Rehabilitation des Patienten nach dem Schlaganfall ruinieren können:


1. Der Physiotherapeut, der den Kern des Problems nicht versteht.

2. Der Patient, der nicht kooperiert.






31 Ansichten0 Kommentare