top of page

Prepatellare Bursitis

Die Prepatellare Bursitis, auch als "Hausmeisterknie" bekannt, ist eine Entzündung der Bursa vor dem Kniescheibe. Es ist eine häufige Verletzung bei Menschen, die häufig auf den Knien arbeiten, wie Hausmeister, Gärtner oder Athletinnen und Athleten.


Die Ursachen der Prepatellaren Bursitis können vielfältig sein. Übermäßige Belastung, Trauma, Arthritis, und entzündliche Erkrankungen können alle dazu beitragen, die Bursa zu entzünden. Auch eine Fehlstellung des Knies, wie X- oder O-Beine, kann dazu führen, dass die Bursa übermäßig belastet wird.


Die Symptomatik der Prepatellaren Bursitis ist gekennzeichnet durch Schmerzen und Schwellung vor dem Knie. Die Schmerzen treten meistens bei Belastung des Knies auf, wie beim Treppensteigen oder Knien. Die Schmerzen können auch in Ruhe auftreten und in der Nacht schlimmer werden. Die Schwellung ist oft begrenzt auf die Region vor dem Knie und kann druckempfindlich sein.


Eine konservative Behandlung der Prepatellaren Bursitis umfasst in erster Linie Physiotherapie. Diese Behandlung hat das Ziel, die Schmerzen und die Schwellung zu lindern, die Beweglichkeit des Knies zu verbessern und die Muskeln und Sehnen um das Knie zu stärken.


Eine wichtige Rolle in der Physiotherapie spielt die Krankengymnastik. Durch gezielte Übungen kann die Muskelkraft und die Beweglichkeit des Knies verbessert werden. Eine wichtige Rolle spielt hierbei die Dehnung der Muskeln und Sehnen vor dem Knie. Durch die Dehnung kann die Belastung der Bursa verringert werden.


Eine weitere wichtige Therapieform in der Physiotherapie ist die Ultraschalltherapie. Durch die Anwendung von Ultraschallwellen kann die Durchblutung in der Region des entzündeten Bereichs verbessert werden. Dadurch kann die Entzündung schneller abklingen.


Eine weitere Therapieform, die in der Physiotherapie eingesetzt werden kann, ist die Elektrotherapie. Hierbei werden elektrische Impulse auf die Region des entzündeten Bereichs gegeben.

Ultraschalltherapie ist auch eine wirksame Technik bei der Behandlung von Prepatellare Bursitis. Durch die Anwendung von Schallwellen auf die betroffene Stelle kann die Durchblutung gesteigert und die Heilung beschleunigt werden.


Kältetherapie ist eine weitere wirksame Technik zur Schmerzlinderung bei Prepatellare Bursitis. Durch das Anlegen von Eis oder Kältepacks auf die betroffene Stelle kann die Entzündung reduziert und die Schmerzen gelindert werden.


Es ist wichtig zu betonen, dass eine Physiotherapiebehandlung in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt durchgeführt werden sollte, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Eine frühzeitige Diagn und Behandlung sind entscheidend, um die Heilung zu beschleunigen und eine erneute Verletzung zu vermeiden. In fortgeschrittenen Fällen kann auch eine Operation notwendig sein.


In Zusammenfassung ist die Prepatellare Bursitis eine häufige Verletzung des Knies, die durch Überbelastung, Trauma oder entzündliche Erkrankungen verursacht werden kann. Physiotherapie kann eine wichtige Rolle bei der Behandlung dieser Verletzung spielen, indem Schmerzen gelindert und die Heilung unterstützt wird. Techniken wie Krankengymnastik, Elektrotherapie, Ultraschalltherapie und Kältetherapie können verwendet werden, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen .



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page